Skip to content
Hinweisgeberschutzgesetz

Das Hinweisgebersystem für das
Hinweisgeberschutzgesetz

Das smarte und effiziente
Hinweisgebersystem


Konform mit dem Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG), Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) und der DSGVO.

Intuitiv, flexibel und höchste Sicherheit.
 
Sommeraktion:
bis 15.07. bestellen - 2 Monate kostenlos
Hinweisgeberschutzgesetzt mit Scopewire

Warum Hinweisgebersystem von Scopewire

Volle Kostentransparenz
keine Mehrkosten für zusätzliche Nutzer oder für eingehende Hinweise
Mehrsprachig und Mandantenfähig
im Standardpaket Englisch und Deutsch, 24 Sprachen insgesamt verfügbar, Meldungen Tochter-gesellschaften zuordnen und in eigenen Kanälen verwalten
Anonymes Meldeverfahren
Für den Hinweisgeber anonyme Kommunikation mittels Offlinechat, Meldungen über telefonischer Meldestelle einfach integrierbar
Höchster Sicherheitsstandard
Funktionen, die Ihnen dank Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und dem Vier-Augen-Prinzip helfen, die DSGVO und Datenschutz-bestimmungen einzuhalten inkl. SSO

Kunden, die uns vertrauen:

Das sagen unsere Kunden:

Achim Feyhl Kundenaussage

"Die Einführung des Hinweisgeberschutzes nach unseren Vorgaben in der Lebenshilfe Offenburg und den Albert-Schweitzer-Werkstätten (ASW&W) war einfach, effizient und  intuitiv. Ein Hauptargument für die Lösung der Scopewire war die Unterstützung der Mehrsprachigkeit, für uns in der grenznahen Region Strasbourg, ein Muss. Neben diesen Vorteilen waren es vor allem die Daten- und Systemsicherheit sowie die Kostentransparenz, die uns überzeugt haben."
Achim W. Feyhl, Vorstandvorsitzender der Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V.

"Die Einführung des Hinweisgeberschutzes von Scopewire bei der Melanis GmbH war eine ausgezeichnete Entscheidung. Das System ermöglicht unseren Mitarbeitern, sicher und anonym Bedenken zu äußern. Die Implementierung verlief reibungslos und das Support-Team von Scopewire war äußerst hilfreich. Unsere Mitarbeiter fühlen sich jetzt sicherer und sind eher bereit, Missstände zu melden. Ich empfehle die Lösung von Scopewire für eine transparente und vertrauensvolle Unternehmenskultur."
Jasmin Bodes, Prokuristin bei der Melanis GmbH

Jasmin Bodes Melanis

Häufig gestellte Fragen:

Mit welcher Anzahl von Meldungen muss ich rechnen?
Ein Unternehmen muss je nach Größe, Branche und anderen Faktoren mit unterschiedlichen Mengen an Meldungen rechnen. Es gibt keine feste Anzahl von Meldungen, die ein Unternehmen gemäß dem Hinweisgeberschutzgesetz erwarten kann. Die Anzahl der Meldungen kann variieren und hängt von verschiedenen internen und externen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Unternehmenskultur, der Wirksamkeit der internen Meldekanäle und der Sensibilisierung der Mitarbeitenden für die Möglichkeit, Verstöße zu melden.
Unsere Erfahrungen aus verschienden Kundenprojekten besagen, dass Sie im Durchschnitt pro 300 Mitarbeitenden mit einer Meldung pro Jahr rechnen müssen.
Wie lange dauert die Einführung des Systems?
Die Zeit, die für die Implementierung oder Einführung benötigt wird, kann variieren und hängt von Faktoren wie der Unternehmensgröße und dem Maß der individuellen Anpassung der Lösung ab. Die technische Einrichtung nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch und erfordert keine IT-Unterstützung von Seiten Ihres Unternehmens. Die Implementierung ist so unkompliziert, dass Sie diese selbst durchführen können. Zusätzlich bieten wir Support, Unterstützung und Schulungen an. Wichtig bei der Einführung ist die Definition von Ansprechpartnern und der Kommunikationsprozesse. Die meisten unserer Kunden konnten die Einführung innerhalb von 1 und 5 Werktagen abschließen.
Wie sicher uns datenschutzfreundlich sind die Clouddienste der Scopewire?
Die Clouddienste von Scopewire sind darauf ausgerichtet, hochsichere und datenschutzfreundliche Lösungen bereitzustellen. Wir setzen die Grundsätze des BSI's  (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) um und speichern alle Daten ausschließlich in dedizierten Rechenzentren Nürnberg bzw. Paderborn. Unsere Lösung ist vollständig DSGVO- und Schrems-II-konform, und nutzen ausschließlich nutzt ISO 27001-zertifizierte Clouddienstleister. Um höchste Sicherheit zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Penetrationstests durch externe Experten durch. Zudem verwenden wir Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um einen hohen Datenschutzstandard bei der Kommunikation über unsere Plattform sicherzustellen. 
Wie viele Hinweise sind in den Cloudservicegebühren enthalten?
Unbegrenzt! Fügen Sie so viele Fallbearbeiter  hinzu, wie Sie benötigen. Laden Sie sowohl interne als auch externe Stakeholder ein, wie Anwaltskanzleien oder Beratungsunternehmen, um auf die Fälle zuzugreifen. 
Ist der Cloudservice der Scopewire mehrsprachig?
In den Standardangeboten sind die Sprachen Englisch und Deutsch verfügbar. Insgesamt sind aktuell 24 Sprachen verfügbar und kann um die benötigten Sprachen erweitert werden. Kontaktieren Sie hierfür den Vertrieb.
Zusätzlich steht Ihnen zur Bearbeitung der Fälle ein komplette Deepl-Integration zur Verfügung, so dass ohne die Sprachkenntnisse die Fälle rechtssicher bearbeitet werden können.
Wie stellet Scopewire sicher, dass hinweisgebende Personen anonym bleiben? Accordion description i
Ist die Hinweisgeberschutz von Scopewire mandantenfähig und damit konzerntauglich?

Ja, der Hinweisgeberschutz von Scopewire ist mandantenfähig und daher auch konzerntauglich.